News

„Es wird Zeit, dass sich was dreht…“


Mit diesen Zeilen hat Herbert Grönemeyer die lang erwartete und heiß ersehnte Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland eröffnet. Genauso heiß ersehnt wird bei den Ballwerfern der Handballspielvereinigung Lok Pirna/Dresden der erste Anpfiff in der Saison 2015/2016, denn mittlerweile sind 126 Tage vergangen, seitdem die Elbestädter das letzte Mal das Parkett der Sonnenstein-Arena betraten, um auf Tore- und Punktejagd zu gehen.

Auf Handball-Pirna wartet mit der vor der Tür stehenden neuen Saison in der Mitteldeutschen Oberliga eine absolut interessante Spielzeit. Vor allem auf die vielen Derbys dürfen sich die Fans in der „Hölle-Ost“ freuen. Spannung ist vorprogrammiert - Und auch insoweit wird es Zeit, dass sich was dreht.

Die Zielsetzung der Mannschaft von Trainer Alexander Hübner ist klar vorgegeben: Ein einstelliger Tabellenplatz soll es werden. „Das ist weder zu hoch, noch zu tief gestapelt“, betont Geschäftsführer Uwe Heller. „In der Mitteldeutschen Oberliga betreten wir absolutes Neuland und müssen uns engagiert, couragiert und konzentriert den uns bevorstehenden Aufgaben stellen.“ Und dass in Liga Vier die Trauben nicht allzu tief hängen, bewiesen in der vergangenen Spielzeit die Alligators aus Aschersleben, die, obwohl sportlich abgestiegen, nur durch den Rückzug der GoGo Hornets auch 2015/2016 in der Mitteldeutschen Oberliga auf Punktejagd gehen dürfen. Ob der Zusammenstellung des neuen Teams und der absolvierten Saison-Vorbereitung ist Lokführer Alexander Hübner guten Mutes und selbstbewusst, das gesteckte Ziel zu erreichen. Die Mischung macht´s! Erfahrene Spieler und junge Wilde – Eine geschlossene Einheit – Ein Team. So wollen die Eisenbahner in dieser Spielzeit auftrumpfen. „Handball kann man nicht neu erfinden. Jeder hat die Möglichkeit, sich im Training und im Spiel zu beweisen. Wir wollen stets Reizpunkte setzen und so die Motivation und Konzentration hochhalten, um immer wieder das Beste aus uns herauszukitzeln und damit zum Erfolg zu kommen“, unterstreicht Hübner die Marschrichtung. Bei diesem Vorhaben wird Lok-Torjäger Dušan Milićević als verlängerter Arm Hübners fungieren und ihm mit seiner Erfahrung zur Seite stehen.

Und so sollen auch am kommenden Samstag in der Sonnenstein-Arena möglichst viele Rädchen im Lok-Getriebe ineinandergreifen, wenn die Elbestädter zum allerersten Mal die Klingen mit dem TuS 1947 Radis kreuzen. Der Gegner selbst ist in Handball-Pirna ein relativ unbeschriebenes Blatt, die Akteure in Reihen der Sachsen-Anhaltiner sind es indes nicht. Wie in der gesamten Mitteldeutschen Oberliga, so drehte sich auch in Radis das Personal-Karussell. Mit Kilian Kraft beispielsweise steht am Samstag auch ein Spieler auf dem Parkett, der in fernerer Vergangenheit das Dress der Pirnaer überstreifte. Auch in Person von Carlo Wittig (LVB Leipzig) haben sich die Radiser Erfahrung aus der Dritten Liga ins Boot geholt und genau wie bei den Elbestädtern, so gab es auch beim TuS einen Wechsel auf der Trainerbank. Steffen Fischer, bis zum Abpfiff der vergangenen Saison noch Spielertrainer bei der HG 85 Köthen, nahm nun in Radis das Heft des Handelns in die Hand. Im Gepäck brachte er mit Steven Just und Max Ziemann noch zwei weitere Spieler aus der Bachstadt mit, die den Kader des TuS in punkto „Drittliga-Erfahrung“ verstärkt haben. So dürften die Sachsen-Anhaltiner zumindest nominell zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen sein, wenn es um die Vergabe der Liga-Krone in der Endabrechnung geht.

„Auf uns wartet also gleich zum ersten Spieltag eine hohe Hürde, die wir zu meistern haben“, weiß auch Lok-Trainer Hübner um die Schwere der Aufgabe. „Das wird bereits zum Saisonbeginn eine echte Standortbestimmung“, schließt sich Geschäftsführer Heller an.

Grund genug für die treuen Handball-Fans in Pirna auch am Samstagabend den Weg in die Sonnestein-Arena zum ersten Heimspiel in der Mitteldeutschen Oberliga zu finden und die Lok-Mannen von der ersten bis zur letzten Minute lautstark zu unterstützen.
Es ist Zeit, dass sich was dreht. JETZT zählt es. Auf geeeht´s Pirna!!!