Vorbericht

Zurück zur alten Heimstärke


Wenn am Samstagabend um 20 Uhr in der Sporthalle Sonnenstein der Anwurf zum Spiel Vierter gegen Letzter erfolgt scheinen die Rollen klar verteilt.

Doch, so einfach ist es nicht. Die TSG Calbe hat am vergangenen Wochenende wieder nur mit einem Tor gegen den HC Plauen verloren. Auch, wenn damit der direkte Wiederabstieg besiegelt wurde, zeigt doch das Ergebnis eindeutig, wie stark der kommende Gegner einzuschätzen ist. Wir sind also gewarnt. Außerdem brennen die Pirnaer Handballer auf Wiedergutmachung. Nach der enttäuschenden Heimniederlage, die nach einer tollen Choreografie zu Spielbeginn zu verzeichnen war, blieben die Punkte leider nicht auf dem Sonnenstein. Zu schlecht war die Chancenverwertung und auch das Abwehrbollwerk stand nicht immer sattelfest. Zumindest in diesem Punkt hat der ESV in Glauchau beim Auswärtsspiel deutliche Verbesserung gezeigt.

Mit dem Spiel gegen Calbe geht es in die letzte Phase der Saison. Anschließend müssen wir noch 4-mal Auswärts antreten und haben nur noch 2 Spiele auf dem Sonnenstein zu bestreiten. Also gilt es ganz besonders da Gas zu geben, damit die wunderbare Vorrunde nicht bloße Makulatur bleibt.
Andererseits ist unser Weg noch lange nicht zu Ende.