Vorbericht

Alligators zu Gast auf dem Sonnenstein


Zum vorletzten Heimspiel dieser Saison erwartet unsere Zuschauer noch einmal ein echter Leckerbissen. Im Duell des Zweiten gegen den Vierten treffen zwei echte Spitzenmannschaften aufeinander. Beide haben ihr letztes Spiel gewonnen und möchten dies natürlich auch am Samstag wieder. Dass es nicht so deutlich wird wie im Hinspiel sollte dabei allen klar sein. Alleine schon weil die Alligators sich im letzten Heimspiel gegen den HC Einheit Plauen sehr torhungrig zeigten und mit 32:22 das Spiel für sich entschieden.

Zu einseitig verlief damals die Partie im Ballhaus in Aschersleben. Am Ende dominierte unser Team das Spiel in dem die Alligators einen sogenannten gebrauchten Tag erwischt hatten. Mit einem grandiosen 31:16-Auswärtserfolg fegten Torsten Schneider und seine Teamkameraden die am Ende zahnlosen Alligatoren vom eigenen Parkett und bissen sich damit in der Spitzengruppe der Mitteldeutschen Oberliga fest. Mannschaftliche Geschlossenheit und der unbedingte Siegeswille - dass waren die Schlüssel zum Erfolg. Somit haben die Eisenbahner schon bewiesen, dass sie durchaus in der Lage sind die Sachsen- Anhaltiner im Zaum zu halten.

Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen unserer Linksaußen. Dusan Milicevic konnte schon in Stassfurt nach einem groben Foul nicht zu Ende spielen und Philipp Gildemeister liegt mit einer Erkältung flach. Aber bisher ist dem Trainerteam immer etwas eingefallen, wenn es darauf ankam. Das auch die Moral in Takt ist beweisen die letzten beiden Spiele, als jeweils mit dem letzten Wurf noch ein bzw. zwei Punkte eingefahren werden konnten. Mit den positiv verrückten Zuschauern im Rücken sollte die Serie von 4 ungeschlagenen Spielen halten und der zweite Rang verteidigt werden.