Vorbericht

DAHEEME PUNKTEN
Lok empfängt den SV Hermsdorf


Alles hat einmal eine Ende, auch diese Handball-Saison 2015/16. Am Samstagabend begrüßen die Eisenbahner ihre Fans zum letzten Heimspiel dieser Saison, bevor es zwei Wochen später nach Plauen zum letzten Saisonspiel geht.

Gegner diese Wochenende ist der SV Hermsdorf, welcher sich momentan in akuter Abstiegsnot befindet und noch jeden Punkt benötigt. Somit kann man damit rechnen, dass die Thüringer mit dem sprichwörtlichen Messer zwischen den Zähnen anreisen und bis zum Umfallen um jeden Zentimeter Boden kämpfen werden. Im Umfeld wurde unter anderem eine Pressesperre verhängt, die Nerven liegen also bloß. Nach einer sehr erfolgreich verlaufenen Hinrunde deutete nichts auf diesen Saisonverlauf hin. Bleibt somit zu hoffen, dass alles fair bleibt und der Bessere gewinnen möge, trotz allen Emotionen und Leistungsdruck.

Unsere Jungs haben die 29:28-Niederlage gegen Köthen mittlerweile gut verdaut und unter der Woche die Blessuren gepflegt. Natürlich wollen Sie sich mit einem Sieg von den treuen Pirnaer Handballfans verabschieden und werden alles in die Waagschale werfen um das gesteckte Ziel zu erreichen.

Aber nicht nur die Spieler wollen für eine große Show sorgen, sondern auch die aktive Fanszene. Die Jungs von der Fanszene haben sich dazu wieder einmal eine ganz besondere Choreographie einfallen lassen und wollen somit für einen lautstarken und bunten Rahmen für das letzte Heimspiel sorgen. Auch sonst wird es im Rahmenprogramm die eine oder andere Überraschung geben.
Anwurf ist wie immer 19.30 Uhr in der "Hölle-Ost".


DIE INFOS DER AKTIVEN FANSZENE:
Nicht nur die Spieler sorgen im Handball für die große Show, sondern auch wir Fans. Akustisch in jedem Match, optisch immer wieder mit kleinen oder gigantischen Choreographien.

Am Samstag zum letzten Heimspiel unserer Lok in dieser Saison, wollen wir uns noch einmal LAUTSTARK UND BUNT präsentieren und der Mannschaft mit einer ganz speziellen Choreo für die Saison 2016/17 danken. Vor allem nach dem Abstieg aus der dritten Liga, hat sich das Team mit Willenskraft und beherzten Kampf phasenweise selber in einen Rausch gespielt und so auch die "Liebe zum ESV" in unseren Herzen neu entflammt. So wird, sowohl auf der Platte, als auch auf den Rängen, "gekämpft, gerackert und geschuftet" - für ein gemeinsames Ziel - den Pirnaer Handball wieder nach ganz Vorne zu bringen.

Insofern finden wir es einfach nur passend und perfekt, die letzte Choreografie der Saison unter dem Motto "Zug um Zug in unsere Herzen gespielt" zu stellen. Allerdings wird hierzu wieder die Mithilfe jedes Zuschauers benötigt und wir danken Euch schon jetzt für eure aktive Beteiligung an der Choreografie. Zu diesem Zweck bitten wir Euch frühzeitig auf euren Plätzen zu sein - am besten 10 Minuten vor dem Anpfiff. Die Choreografie gibt es dann zum Einlauf der Lok.

Viele Details wollen wir noch nicht verraten. Aber klar ist, jeder muss eine Papptafel hochhalten um ein stimmiges Bild zu erreichen.
Eure AKTIVE FANSZENE PIRNA