VORBERICHT

Nächste Hürde in Stassfurt


Samstag, 18 Uhr , muss unsere Lok beweisen was der Sieg gegen Freiberg wert war. So schön es auch am letzten Wochenende war wurden doch am Ende nur zwei Punkte vergeben. Daher gilt es in Stassfurt an die starke Leistung anzuknüpfen. Was dabei Mut macht ist die souveräne Art und Weise wie das Milicevic Team unter Druck gespielt hat. Endlich wurde auch die Last der Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt. Doch genug der Rückblende!

Es wird wieder sehr schwer in Stassfurt. Zu Hause können die Mannen aus dem Salzlandkreis bisher ein ausgeglichenes Punktekonto vorweisen. Einem Sieg gegen Delitzsch folgte eine Niederlage gegen Plauen Oberlosa und ein Unentschieden gegen Radis. Damit sind die Stassfurter sicher nicht zufrieden und werden alles daran setzen diese Bilanz zu verbessern. Da hat aber Dusan Milicevic definitiv etwas dagegen. Sicher wird er sich wieder einige taktische Raffinessen einfallen lassen um den Gastgeber zu überraschen.
Da die Grippewelle auch um Pirna keinen Bogen gemach hat wird am Ende vielleicht ein Spieler im Mittelpunkt stehen den bisher niemand auf der Rechnung hatte. Gas geben diese im Training auf alle Fälle, um sich anzubieten.