VORBERICHT

Jetzt gilt es nachzulegen


Nachdem ja unsere Eisenbahner in den letzten beiden Spielen gewinnen konnten gilt es nun daran anzuknüpfen. Der Sieg in Stassfurt sollte dazu den nötigen Schub geben können. Zu Beginn der Saison hätten wir dieses Spiel mit großer Sicherheit noch verloren. So aber behielten die Milicevic-Schützlinge die Nerven und konnten die begehrten Punkte einfahren.
Personell muss Dusan Milicevic erneut auf Max Hartmann verzichten, den ein hartnäckiger Virus seit zwei Wochen außer Gefecht setzt. Schade für Max, denn er spielte davor seine bisher beste Saison für die Lok.

Vielleicht eine Chance für unser Geburtstagskind dieser Woche. Lukas Baase feierte am Donnerstag seinen Ehrentag und wird darauf brennen sich am Samstag zu beschenken. Er trainiert wie ein Besessener und wartet nur im Spiel noch auf die Initialzündung. Zu gönnen ist es dem sympathischen Lausitzer allemal. Wer etwas von ihm wissen will kann sich ja schon einmal ein paar Fragen ausdenken, denn er wird nach dem Spiel in der Pressekonferenz im Foyer Rede und Antwort stehen.

Doch zuvor sollen die Punkte in Pirna bleiben. Der Gegner , HC Glauchau Meerane, ist sehr gut in die Saison gestartet und setzte dabei auf eine sehr erfahrene Mannschaft. Wir sind also gewarnt. Im Tor kommt ein alter Bekannter zu Besuch. Ludek Kylisek stand auch schon eine Saison für die Lok Handballer im Tor und bildet den starken Rückhalt der Glauchauer Mannschaft. Aber egal wer in nächster Zeit seine Visitenkarte auf dem Sonnenstein abgibt, er muss erst einmal in der "Hölle-Ost" bestehen. Das dies nicht so einfach wird liegt zum Großteil an unseren unermüdlich anfeuernden Fans, die wie eine Wand hinter den Eisenbahnern stehen. Also alle heraus und in die Halle geströmt, um dabei helfen weitere Punkte einzufahren!