News

DER NÄCHSTE BITTE

Lok reist zum nächsten Favoriten


... so könnte man die zweite Partie der Eisenbahner in der Vorschau kurz umschreiben. Nach dem Meisterschaftsfavoriten SV 04 Plauen-Oberlosa, trifft unsere Lok diesen Samstag auf den nächsten heißen Titelanwärter - die HG 85 Köthen. Kurzum, das Auftaktprogramm der Pirnaer Handballer hat es ganz schön in sich. Trotzdem lieferten die Milicevic-Schützlinge im ersten Spiel gegen Oberlosa eine bärenstarke Partie ab und mussten sich am Ende nur mit einem Tor weniger knapp geschlagen geben.




Die starke Leistung in der Deckung gilt es auch gegen die Bachstädter abzurufen und so den nächsten Favoriten zu ärgern. Wenn man es bei den Eisenbahnern dann noch schafft im Angriff die klebrige Kugel öfter im Köthener Tor unterzubringen, könnte eine Überraschung in der Luft liegen. Nicht ohne Grund lag das Augenmerk im Training auf dem Angriffspiel. Auf jeden Fall geht das Lok-Team hochmotiviert auf Reisen und will nicht mit leeren Händen nach Hause kommen. Auf Köthener Seite gilt es auf jeden Fall auch, wie bei der Lok, einen kompletten Fehlstart zu vermeiden und im zweiten Spiel zu Punkten. Im ersten Saisonspiel mussten sich die Bachstädter dem Dresdner Perspektivteam geschlagen geben und kassierten so gleich den ersten Dämpfer im Titelkampf. Hinzu kommt die blaue Karte für den Köthener Kapitän Martin Lux, der damit definitiv schon einmal gegen unsere Eisenbahner zum zuschauen verbannt ist.

Es versprechen einmal wieder extrem spannende 60. Minuten zu werden und der Ausgang der Partie ist vollkommen offen. Uns bleibt nur noch zu sagen - Auf geht's Lok.

,