News

Schwamm drüber

HC Elbflorenz II. vs. SG Pirna Heidenau 25:17 (12:10)


Wenn auch die vorangegangenen Spiele durchaus Mut machten an eine Überraschung zu glauben, es sollte am gestrigen Samstag nicht sein. Zu viele widrige Umstände sprachen gegen unsere Eisenbahner. Nicht wirklich schlimm, aber vielleicht auch ein Schuss vor den Bug vor den wichtigen Partien der nächsten Wochen.

Die Begegnung in der Dresdner Ballsportarena war sehr gut besucht, was zu großen Teilen an den sehr zahlreich angereisten Pirnaer Fans lag. Es müssen an die 200 gewesen sein, die den Eisenbahnern die Daumen drückten.

Das Spiel begann so wie es Trainer Dusan Milicevic nicht wollte. Er hatte in der Kabine vor den Stärken der Reserve der Elbflorenzer gewarnt. Daher sollte im eigenen Angriff geduldig die Chance gesucht werden und konsequent abgeschlossen werden. Leider gelang dies anfangs selten, auch weil die Versuche oft durch Pfiffe der Unparteiischen unterbunden wurden. Kam dann trotz allem ein Ball durch, wurde er zu oft Beute des an diesem Tag prächtig aufgelegtem Torhüter der Gastgeber, Jan Vogt. So konnten die Dresdner schnell einen Vorsprung erarbeiten. Hinzu kam in der 13. Spielminute die rote Karte für unseren Routinier Christian Möbius. Damit fehlte im Verlauf des Spieles nicht nur eine der tragenden Säulen in der Abwehr, sondern auch eine Alternative im Angriff.



Wer aber nun dachte das wars, sah sich getäuscht. Bis zur Halbzeit konnte das Milicevic Team Tor um Tor aufholen und kassierte doch kurz vor dem Halbzeitpfiff noch ein Gegentor zum 12:10 Pausenstand.

Nach dem Wiederbeginn schienen beide Teams einen Nichtangriffspakt geschlossen zu haben. Bis zur 41. Minute fielen ganze 4 Tore, zwei auf jeder Seite. Leider lief dann nach der Auszeit der Gastgeber in der 43. Minute auf Seiten der Eisenbahner nicht mehr viel zusammen. Relativ leicht gelangen den Elbflorenzern nun einfache Tore, oft durch Konter, die vom überragenden Routinier René Boese konsequent abgeschlossen wurden.

Letztendlich stand eine deutliche Niederlage zu Buche. Kein Beinbruch aber ein Warnschuss. Am Samstag kommt der USV Halle zu einem sogenannten “4 Punkte-Spiel” nach Pirna. Dort werden wir eine andere Pirnaer Mannschaft erleben, das ist sicher.

Spielstatistik (PDF)
U. Heller
D. Wünsche (obere Reihe)
J. Krupa (mittlere Reihe)
C. Dietze (untere Reihe)