News

Die Ruhe bewahrt

HC Einheit Plauen vs. SG Pirna Heidenau 23:30 (11:12)


... haben am Samstagabend in der Spitzenstadt Plauen unsere Eisenbahner. Nach der unnötigen Heimniederlage gegen Aschersleben, konnten die Milicevic-Schützlinge einen letztlich ungefährdeten Auswärtssieg einfahren.

Dabei war in der ersten Halbzeit durchaus noch die Verunsicherung zu spüren, was teilweise zu unnötigen Ballverlusten und hektischen Abschlüssen im Angriff führte. Aber auf das Prunkstück der Eisenbahner war wie immer Verlass. Die Abwehr leistete wieder Überragendes und Benas Vaicekauskas im Tor hielt was zu halten war.



Vorn traf Miran Valincic fast nach Belieben, am Ende standen für ihn 12 Treffer zu Buche. An seiner Leistung richtete sich die ganze Mannschaft auf und konnte nach der Pause den Vorsprung peu a peu vergrößern. Da auch die Abwehr weiterhin stand konnte Spielertrainer Dusan Milicevic nun munter durchwechseln und allen mitgereisten Spielern Einsatzzeiten geben. Robert Ultsch, sonst ja hauptsächlich in der Abwehr zu Gange, nutzte seine Chance und glänzte mit 6 Treffern. Philipp Ihl konnte zwei Siebenmeter abwehren und Robert Kurz nicht nur in der Abwehr sondern auch im Angriff beweisen das er durchaus eine Alternative sein kann. Als dann nach 52 Minuten ein 10 Tore Vorsprung erreicht war glaubte niemand mehr an eine Wende im Spiel.

Am Ende stand ein überlegener Sieg auf der Habenseite der Eisenbahner, den es in der kommenden Woche zu bestätigen gilt, wenn der HSV Apolda zu Gast auf dem Sonnenstein sein wird. Chance sich einen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte vom Leibe zu halten, bevor es dann in eine dreiwöchige Spielpause geht.

Spielstatistik (PDF)
U. Heller
D. Wünsche



Crowdfunding-Aktion