News

Jetzt heißt es nachlegen

Das Spiel in Plauen wird nicht leicht, doch wir sind bereit

Glückwunsch noch einmal zum Heimsieg gegen Aschersleben. Das war ja im wahrsten Sinne des Wortes ein schweißtreibende Angelegenheit dieser Partie. Wie Anstrengend war das Spiel für dich bei diesen Temperaturen?

TOTO: Die Temperaturen waren sehr heftig und das hat man auch auf der Platte deutlich gemerkt. Doch wir haben eine große Bank, haben schlau durchgewechselt, so das jeder Spieler immer wieder kurze Verschnaufpausen hatte.

Einen positiven Eindruck haben bei diesen Spiel auch die Jungspunde hinterlassen, wie zufrieden bist du als Kapitän mit den Jungs?

TOTO: Die Jungs haben ihre Sache super gemacht. Jeder Wechsel wurde gleichwertig ersetzt. Da hat das Handball spielen riesig Spaß gemacht und das Lob für unsere jungen Spieler ist mehr als verdient. Doch jetzt heißt es nachlegen und die Form bestätigen!!





Miran, der Taktgeber der Mannschaft wie man so schön sagt, fehlte leider verletzungsbedingt. Trotzdem hat es das Team doch recht ordentlich geschafft diesen Ausfall zu kompensieren? Oder wie siehst du das?

TOTO: Wenn ein Leistungsträger ausfällt, gibt erstmal jeder Spieler bei uns 20 Prozent mehr. Das hat man am Wochenende gegen Aschersleben sicherlich gemerkt! So konnten wir den Ausfall von "Miki" gut kompensieren. Doch das wird vielleicht nicht immer klappen. Umso mehr freue ich mich schon wenn "Miki" wieder richtig fit ist. Dann werden wir als Team noch stärker.

Wie schätzt du Plauen als Gegner ein? Was erwartet die Lok in der Spitzenstadt?

TOTO: Mit Plauen haben wir jetzt ein Team vor der Brust, was eine absolute Kämpfertruppe ist und die sich für jeden Punkt zerreißen wird. Für uns ist aber auch klar: die Punkte wollen wir mitnehmen! Das wird auf keinen Fall leicht, doch wir sind bereit und werden dafür kämpfen!!



C. Friedrich
D. Trapp

00282