News

Schöne Bescherung

HC Aschersleben vs. SG Pirna Heidenau 20:21 (10:11)

Die Serie hält. Im letzten Spiel des Jahres, zugleich das erste der Rückrunde, haben die Eisenbahner wieder zugeschlagen. Bei den Alligators gab es einen verdienten Sieg und den perfekten Abschluss eines tollen Handballjahres. Auch wenn es zum Ende nochmal knapp wurde, haben die Milicevic-Schützlinge doch einen recht abgezockten Auftritt hingelegt. Und das mit einer der jüngsten, wenn nicht gar der jüngsten Mannschaft der Liga. Mit großem Herz und aufopferungsvollem Kampf verteidigten unsere Jungs, trotz teilweise dreifacher Unterzahl, den Vorsprung bis zum Ende.

In der ersten Halbzeit gelang vor allem Spielgestalter Miran Valincic fast alles und die Abwehr stand gewohnt sicher. Teilweise konnte so ein Fünf-Tore-Vorsprung herausgespielt werden. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit konnten die Hausherren Tor um Tor aufholen, so dass die Lok nur mit einer knappen Führung in die Pause gehen konnten.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Aschersleben konnte das Spiel lange offen halten, doch wussten die Eisenbahner stets die richtige Antwort zu geben. Auch ein zwischenzeitlicher Rückstand sorgte nicht für Panik. Ruhig und geduldig spielte das Team um Kapitän Toto ihren Part zu Ende. Und ja, das nötige Glück und in der zweiten Hälfte ein sehr gut aufgelegter Benas Vaicekauskas im Tor, sorgten für den zweiten Auswärtssieg in Folge. Glück eben auch, da der letzte Wurf der Gastgeber in doppelter Überzahl am Pfosten der Eisenbahner landete. Nun geht es mit 16:12 Punkten und dem 4. Platz in die kurze Weihnachtspause.

Wir sehen uns dann am 11. Januar 2020 auf dem Sonnenstein wieder, wenn der HC Einheit Plauen zu Gast sein wird. Ihnen ein friedliches Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Spielstatistik (PDF)
U. Heller
D. Wünsche (obere Reihe)
T. Rolle (untere Reihe)
00666