News

MIT SCHWERSTARBEIT
ZUM HEIMSIEG

SG Pirna Heidenau vs. EHV Aue 2. 28:23 (13:15)

Die Serie hält. Im nunmehr siebten Spiel hintereinander blieben die Eisenbahner unbesiegt. Doch der Sieg war schwerer erkämpft als es das Resultat aussagt. Zwar gingen unsere Jungs schnell in Führung, konnten aber auf das variable Spiel der Erzgebirgler in den ersten 30 Minuten nicht immer angemessen reagieren. Zudem zeigten sich unsere Männer sehr großzügig im Auslassen der Chancen. So gelang es unseren Gästen stets mit zwei bis drei Toren in Führung zu liegen.

Die Pausenansprache von Trainer Dusan Milicevic schien dann aber gewirkt zu haben. Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit ging ein Ruck durch die Reihen der Eisenbahner. Hochkonzentriert im Angriff, kompromisslos in der Abwehr und ein gut aufgelegter Philipp Ihl im Tor waren die Garanten eines letztlich ungefährdeten Heimsiegs, bei dem sich wieder 10 Spieler in die Liste der Torschützen eintragen konnten. Das macht uns für unsere Gegner so schwer ausrechenbar.
Schön dabei, dass mit Maxim Heinold wieder einer der ganz jungen Spieler besonders glänzen konnte. Mit diesem Sieg festigten wir den dritten Tabellenplatz.

Kommende Woche steht das Derby in Freiberg an, bei dem sich sicher wieder viele unserer Fans auf den Weg machen werden um uns zu unterstützen. Das nächste Heimspiel steht dann erst Ende Februar wieder an, wenn sich am 22. der HBV Jena vorstellen wird.




Spielstatistik (PDF)
U. Heller
M. Friedrich
00645