News

Mit jungem Kader ins 5. Drittligajahr


Vier Wochen vor dem Saisonstart nimmt der Kader des ESV Lok Pirna langsam Konturen an. Im Tor der sächsischen Eisenbahner steht zukünftig Nick Weber. Weber zog es von Zweitligaabsteiger TSV Altenholz an die Elbe. Am Kreis soll Martin Danowski (Dessau/Roßlauer SV) für mehr Torgefahr sorgen. Beide Spieler durchliefen die Jugendabteilung des SC Magdeburg und gelten als echte Verstärkung. Besonders erfreut zeigte sich Uwe Heller, dass für beide Spieler in der Region auch eine Ausbildungsstelle gefunden wurde. „Damit hat der Verein für Nick und Martin neben der sportlichen auch die berufliche Perspektive abgesichert.

Auch im Spieljahr 2014/15 wird die von Dresdener und Pirnaer Seite positiv bewertete Spielgemeinschaft fortgesetzt. Kooperationspartner HSV Dresden stellt mit Martin Dietze auch den zweiten Torhüter. Aus dem eigenen Nachwuchs soll Constantin Weigelt Drittligaluft schnuppern und langsam in die Mannschaft wachsen. „Er soll in Zukunft Jiri Boucek entlasten.“ sieht Uwe Heller die Perspektiven des 23- jährigen .Mit Vladan Kovanovic kehrt ein alter Bekannter und Allrounder nach Pirna zurück. Zuletzt stand Kovanovic zwei Jahre beim Ligakonkurrenten HC Elbflorenz unter Vertrag.

Mit Maximiliam Hartmann hat sich ein weiterer, junger Spieler aus der Region langfristig an den Verein gebunden. Auch er erhält einen Ausbildungsvertrag bei einem Premiumpartner des HSV Lok Pirna Dresden. Ergänzt wird der Kader durch drei Perspektivspieler des HSV Dresden. Uwe Heller ist sich sicher, dass Felix Fürstenberg, Alexander Dressler sowie Tyll Schmidtke in den nächsten Jahren einen Stammplatz im Drittligateam erobern werden.

Hinweisen möchte der Lok Geschäftsführer noch auf eine besondere Aktion. „In diesem Jahr besteht die Möglichkeit, sich namentlich auf dem Trikot der Mannschaft wiederzufinden. Der Platz am Kragen des Trikots wird versteigert.“


Den Spielplan für die kommende Saison findet ihr hier.

Bilder


Foto: © Peter Hatzirakleos
Text: von Andreas Reiche